Folgen

  • Facebook
  • Linkedin

©2019 by PhilyourLife. Proudly created with Wix.com

Meine Geschichte

 

Schon in meiner Kindheit berührte ich Menschen mit meiner Ausstrahlung und meinem Lachen.

Ich lebte eine Unbeschwertheit und war voll und ganz in jedem Moment. Ich war wie eine Sonne die angenehme Wärme versprühte und lächeln in Gesichter zauberte.  So war ich spielerisch im Leben unterwegs.

 

Viele Fragen begleiteten mich warum die Dinge so gemacht werden oder aus welchem Grund gewisse Dinge so sind. Warum man dies nicht anders tut um es einfacher zu haben. Ich konnte es noch nicht erkennen und verstehen.

 

Meine Gabe ist es mich mit Menschen zu verbinden und zu fühlen was ich Ihnen Gutes tun kann.

Mir gelang es Menschen aufzuheitern, zum Lachen zu bringen und das sie sich besser fühlten.

Der Fokus war das es den Menschen um mich gut geht, so verlor ich mehr und mehr den Kontakt zu meinem Inneren und was mich erfüllt.

Auf der einen Seite machte ich die Menschen um mich glücklich und brachte sie wieder näher zu sich doch

auf der anderen Seite wusste ich zum Teil nicht mehr was mir guttut oder was ich brauche.

Ich war erfüllt, Menschen wieder zu sich zu führen und dass sie ihr Leben wieder in die Hand nahmen und gelassener waren.  Dies ist mir gelungen doch ich war mir über meine Bedürfnisse nicht mehr klar.

 

Auch Körperliche Symptome wie Kopfschmerzen oder Verspannungen im ganzen Körper weckten mich noch nicht auf wieder mehr zu mir Sorge zu tragen.

Dazu kam das ich mich anpasste und den Menschen gefallen wollte um geliebt zu werden ohne mich gross zu fragen ob es für mich stimmt.

Mir war Harmonie immer wichtig so dass ich in Gesprächen einfach meine Zustimmung gab obschon ich eine andere Meinung hatte.

Streit und Konflikten ging ich aus dem Weg, da war ich ein Genie.

 

Vieles wurde mir mit der Zeit klar, dass ich mich in Situationen anpasste um geliebt zu werden oder die Angst

im Spiel war abgelehnt zu werden.  Die Wut und Trauer in mir wurde grösser, weil ich nicht mein wahres zum Ausdruck brachte, mich nicht zeigte wie ich bin und mich nicht an erster Stelle nahm.

 

  Mich anpassen um geliebt zu werden

  Wenn ich nicht gleicher Meinung bin und dies nicht ausdrücke aus Angst das ich fallen gelassen werde

  Ja sagen obschon ich Nein meine

  Grenzen für mich und andere nicht einhalte

 

Diesen Weg bin ich gegangen und hat mich zu dem Menschen gemacht der ich heute bin, alles gehört zu mir.

Ich nehme mein Körper wahr und fühle in mir was mir guttut.

Ich nehme die Zeichen und Symptome wahr und spühre in mich wo das ich wieder vom Weg abgekommen bin

und navigiere wieder auf meinen Kurs zurück.

Ich weiss was ich will und es muss für mich stimmen.

Ich bin mir treu und folge meinem Herzen und weiss das dies mein Weg ist.

 

Ich Bin , Ich Lebe , Ich Liebe